Autor: Christoph Amthor

Kirche des Hl. Erzengels Michael auf dem Laurenziberg

Vom Laurenziberg zum Kinsky-Garten

Auf den Laurenziberg – auf Tschechisch „Petřín“ – muss man keineswegs unter solch dramatischen Umständen gehen, wie es in Kafkas „Beschreibung eines Kampfes“ ausgeführt ist. Heute reicht eine Fahrkarte für den ÖPNV, um bequem...

Leserumfrage 2017

Bald sind es zwei Jahre, seit ich den ersten Artikel veröffentlicht habe. Jeder Jahrestag ist eine Gelegenheit zur Rückschau und Auswertung, aber auch, um neue Schwerpunkte zu setzen und andere Richtungen einzuschlagen. Gerade bei...

Kupplung alter Straßenbahnen in Prag

Das Verkehrsmuseum in Prag

Am Wochenende war ich im Prager Verkehrsmuseum. Die Ausstellung befasst sich konkret mit dem Prager Öffentlichen Personennahverkehr und ist offenbar aus einer Sammlung ausgedienter Fahrzeuge hervorgegangen.

Jetzt erhältlich: Mein Tschechien-Buch

111 Gründe, Tschechien zu lieben 🇨🇿❤️

Einband des Tschechien-Buches

 

Von einer atemberaubenden Landschaft, über Bier und Knödel bis hin zu Kafka, dem Golem und einem Geist, der eine wissenschaftliche Karriere gemacht hat. Vom Fliegenden Ferdinand  und Pan Tau bis zur Lässigkeit, mit der dort ein Fabrikschornstein gefällt wird.

 

Über dieses Land, das einfach liebenswert, aber oft auch geheimnisvoll und extrem verrückt ist, gibt es wirklich genug zu erzählen. Und natürlich kann man darüber nur mit einer guten Portion böhmischen Humors schreiben.