Ankündigung: Das etwas andere Tschechien-Buch

Tschechien: Das Land, in dem noch ungestraft geschlemmt werden darf, wo man vokalfreie Sätze bilden kann, die aber bis auf wenige Ausnahmen nicht besonders romantisch klingen, wo mich Eishockeyspiele ratlos und Sirenen taub machen, wo Ertrunkene gegessen und Betrunkene verehrt werden, wo es publizierende Geister und schwertschwingende Autofahrer gibt, das Land, das nicht Tschetschenien ist und in dem ich mehrere Monate lang an Schreibtischen, Cafétischen, Klapptischen und Nachtischen verbracht habe, um diese Kuriositäten und auch vieles Normale in Kapitel zu fassen.

Cover des Buches "111 Gründe, Tschechien zu lieben"

Das Resultat ist ein Buch. Es handelt sich dabei weder um einen Reise- noch einen Kulturführer, sondern einfach um ein Lesebuch, das Tschechien aus meiner Perspektive näher bringt. Die Kapitel decken verschiedene Bereiche ab, nämlich Mentalität, Essen und Trinken, Sprache, Alltag, Reisen, Kultur, Politik und Geschichte, Kurioses und Brauchtum. Mehr hat nicht hinein gepasst.

Ich bin zum einen froh, überhaupt von dem Literaturagenten angesprochen worden zu sein, zum anderen darüber, dass mir der Verlag sehr große Freiheiten bei der Gestaltung eingeräumt hat. In manchen Kapiteln (etwa über die Wohnungssuche) grabe ich tief in meinen Erinnerungen, um ein paar Kuriositäten zutage zu fördern, während ich woanders (wenn es etwa um den Mägdekrieg oder den korrekten Namen für das Land geht) sogar auf Dialoge zurückgreifen konnte, die allerdings nicht immer historisch verbürgt sind. So entgegenkommend ist doch nun wirklich nicht jeder Verlag!

Inzwischen habe ich mich aus dem Dauer-Schreib-Modus wieder in den Stand-by-Betrieb zurückgeschaltet und bin nun gespannt, wie sich dieses Buch dann real anfühlen wird. Denn natürlich erscheint es nicht als Bits und Bytes zum Herunterladen auf ein Stück Hightech-Plastik, sondern auf richtigem Papier! (Anmerkung: Auf die von mährischen Mönchen handkolorierten Drucke haben wir jedoch zugunsten eines erschwinglichen Ladenpreises verzichtet. Der Bildteil besteht somit aus ordinären Farbfotografien. Man möge mir diese unerheblichen Abstriche bei der Ausstattung verzeihen.)

So. Damit ist jetzt eigentlich alles gesagt. Und jetzt heißt es: warten.


Das Buch 111 Gründe, Tschechien zu lieben erscheint am 1.8.2019 im Verlag Schwarzkopf & Schwarzkopf.

Weckdienst

Wenn das Buch erscheint, werde ich eine Benachrichtigung über den Newsletter schicken, über den auch neue Beiträge verschickt werden. Die Adresse wird nicht zu anderen Zwecken verwendet und nicht weiter gegeben. Eine Beendigung des Abonnements ist jederzeit möglich.

Christoph Amthor

Erster länger Aufenthalt in Tschechien im Jahr 1997. Seit 2003 wohnhaft zumeist in Prag, mit Abstecher in die Slowakei. Journalist, dann Mitbegründer einer gemeinnützigen Organisation, Blogger, Software-Entwickler.

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Christian sagt:

    Gratulation, tolle Sache! Werde ich mir kaufen, wenn es erhältlich ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neue Beiträge per E-Mail

 

Die Adresse wird nicht zu anderen Zwecken verwendet und nicht weiter gegeben. Eine Beendigung des Abonnements ist jederzeit möglich.

Newsletter